Off Canvas sidebar is empty


Logo-SC Niestetal

dein Verein - deine Familie

gemeinsam Sport neu erleben

Abschlussfahrt der TT-Girlies in den Harz

Am 29. April brachen die TT-Girlies pünktlich zum Saisonabschluss in den Harz auf. Vor der Abfahrt wurde noch gemeinsam Proviant für den Aufenthalt eingekauft. Nach einer kurvenreichen Fahrt brachte Julia Klee die Mädels zu ihrer Unterkunft in Quedlinburg.
Die Ferienwohnung verbindete Tradition und Moderne und bot einen tollen Ausblick über die ganze Stadt. Da wir alle hungrig waren, machte sich Chefköchin Jenny Rehbein direkt an die Arbeit und zauberte eine köstliche Bolognesesoße. Ihre Assistentinnen sorgte für einen Bunten-Salat-Mix. Im Anschluss lösten wir ein Exitgame und zockten Cabo und Codenames. Wir gingen nicht allzu spät ins Bett, um fit für die Wanderung am nächsten Tag zu sein.
Jenny Rehbein und Anna-Sophia Küntzel sorgten für frische Brötchen zum Frühstück. Jana Schorstein bereitete Rührei vor, um genug Proteine für den Tag zu haben. Nach dem Frühstück stieß Stefanie Scheiding zur Gruppe hinzu, sodass die Wanderung starten konnte.
Erstes Ziel war das Schloss von Quedlingburg. Von da aus hatten wir eine tolle Aussicht und konnten unseren ersten Stempel für die Harzer Wandernadel ergattern. Weiter ging es auf einem schönen Wanderweg hoch zur Teufelsmauer, wo wir eine kleine Brotzeit veranstalten. Wir liefen weiter in Richtung Thale und wurden weiterhin von Kaiserwetter begleitet. Jeanine Mergard vermittelte uns viel Wissen über die Flora und Fauna des Harzes.
In Thale fand eine Walburgisfeier statt. Leider war der Hexentanzplatz gesperrt, sodass die traditionelle Veranstaltung nicht stattfinden konnte. Wir gönnten uns ein Getränk und liefen anschließend über das Festgelände, wo wir einige Hexen trafen. Ein Stück abseits war ein Mittelaltermarkt, wo wir uns stärkten und ein wenig bei mittelalterlichen Klängen verweilten. Nach einem langen Tag fuhren wir mit dem RE zurück nach Quedlinburg. Vom Bahnhof war es noch ein kleiner Fußmarsch zu unserer Unterkunft. Am Ende hatten wir gut 20 km an diesem Tag zurückgelegt. Dabei gab es erstaunlich wenige Blasen an den Füßen.
Nach dem Frühstück am nächsten Morgen machten wir unsere Unterkunft besenrein und fuhren ins Zentrum von Quedlinburg.
In einem Cafe kehrten wir ein und aßen Kuchen und Eis. Anschließend machten wir noch einen kleinen Spaziergang und sahen viele schöne Fachwerkhäuser.
Als Zwischenziel auf dem Weg nach Hause wollten wir noch zum blauen See. Vor Ort mussten wir allerdings feststellen, dass dieser jetzt grün ist. Trotz des Feiertages kamen wir gut durch. Wir freuen uns schon auf unseren nächsten Trip in den Harz.


Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.