Am 21. und 22. Mai fanden nach der Coronapause wieder die alljährlichen Hessischen Jahrgangsmeisterschaften in Polheim statt. Im Kampf um die Podestplätze waren einige Niestetaler Talente am Start.
Bei den Jüngsten (Jungen 9 und jünger) spielten Jonas Graf und Alexander Range mit. Jonas schaffte bei seiner ersten Teilnahme an einem Verbandsturnier den Sprung ins Achtelfinale. Dies gelang auch Tom Henrich in der AK 11.
Das beste Ergebnis gelang Angelo Wu mit dem Einzug ins Viertelfinale in der AK 12.
Shania Huning und Mara Gebhardt vertraten den SCN in der AK 10 und konnten sich bei ihren ersten Hessischen Jahrgangsmeisterschaften leider noch nicht aus der Gruppe herausspielen. 
Ganz knapp verpasste ebenfalls Frida-Marie Reum den Einzug in die Endrunde bei der ältesten Mädchenkonkurrenz AK 12.
Wir gratulieren allen Niestetaler Spieler und Spielerinnen zu ihren Erfolgen.
Einige von ihnen dürfen auch im nächsten Jahr bei diesem Turnier auf Medaillenjagd gehen.

Wu Angelo