News

1. Radtour des SC Niestetal

Am Tag der deutschen Einheit fand die erste gemeinsame Radtour des SC Niestetal statt. Der Wetterbericht hatte einen Traumtag mit Sonnenschein angekündigt und trafen sich die Teilnehmer mit bester Stimmung am Schwimmbad in Niestetal Sandershausen. Der Nebel war noch sehr hartnäckig und so fuhr man an der Fulda entlang nach Spickershausen. Doch es dauerte nicht lange da kamen die ersten Sonnenstrahlen zum Vorschein und die Gruppe überquerte die Staustufe. Nun ging es bei herlichem Wetter entlang an der Fulda entlang nach Bergshausen.

Fahrradtour2014 1

Zurück ging es dann auf der anderen Fuldaseite. Insgesamt legte die Gruppe an diesem Tag ca. 35km mit vielen Pausen und guter Stimmung zurück. Zum Abschluss kehrte man bei Ori im Aqualino ein. Die Teilnehmer waren hellauf begeistert und freuen sich schon auf die nächste gemeinsame Radtour.

Fahrradtour2014 2

Nachwuchs des SC Niestetal bei den Hessischen Ranglisten in Aktion (2)

Dieses Wochenende waren unsere Nachwuchsspieler bei den HTTV Top 32 der A-Schüler/innen in Elz und den Top 21 der C-Schüler/innen in Harleshausen in Aktion. Bei den A-Schülerinnen vertraten gleich vier Spielerinnen die Farben des SC Niestetal. Tabea Bürger, Julia Heidelbach, Miriam Heidelbach und Charis Wernhardt versuchten sich für die Top 12 am Sonntag zu qualifizieren, scheiterten jedoch leider an der starken Konkurrenz. Bei den A-Schülern griff Julian Appel ins Geschehen ein, der sich auch berechtigte Hoffnungen machte am Sonntag weiterspielen zu dürfen. Doch auch Julian musste sich der Konkurrenz geschlagen geben und konnte sich nicht für den Sonntag qualifizieren.

In Harleshausen beim SVH Kassel spielten die C-Schülerinnen und Schüler ihre besten aus. Während bei den Schülerinnen keine Spielerin aus dem Kreis Kassel mitspielte, stellten wir mit Leon Graf und dem kurzfristig nachnominierten Tyler Köllner gleich zwei Spieler in der Schülerkonkurrenz. Beide lieferten teilweise großartige Leistungen ab und spielten in ihren Gruppen jeweils 2:4. Für Leon bedeutete dies knapp das aus in der Gruppe, Tyler konnte sich über das bessere Satzverhältnis für die Top 12 am Sonntag qualifizieren. Dort knüpfte er zunächst auch nahtlos an die starken Leistungen des Vortags an und konnte die ersten beiden Spiele deutlich für sich entscheiden, ehe die Konkurrenz stärker wurde und die Kondition ein wenig nachließ. Als jüngster Teilnehmer im Feld der Top 12 und als einzig verbliebener Spieler des Bezirks Nord, schloss Tyler die Runde mit zwei weiteren Siegen ab und ist damit bester Nordhesse des diesjährigen C-Schüler Jahrgangs.

DSC 0118-small