Bronze Medaille im Doppel für Sarah Rau vom SC Niestetal bei den Deutschen Meisterschaften der Schülerinnen in Rees

Sarah hatte sich mit Extra Trainingseinheiten auf die Deutschen Meisterschaften der Schüler in Rees vorbereitet und mit etwas Losglück wäre diesmal sogar noch viel mehr drin gewesen. Mit einer Nachricht an Ihre Schwester Anna bringt sie es am ersten Abend auf den Punkt: „Habe jetzt im Doppel eine Medaille sicher !!!.“
Zum Turnierverlauf: Der Wettkampf der 48 besten Mädchen war geprägt durch einen Zweikampf der beiden Top Favoritinnen Naomi Pranjkovic und Annet Kaufmann. Sarah hatte in der Vorrunde Annet Kaufmann in Ihrer Gruppe. Es war somit klar, dass sie sich keinen Fehler erlauben durfte, wenn das Turnier nicht gleich vorbei sein sollte. Aber die Spielerin vom SC Niestetal nahm die Herausforderung gelassen an und gewann ihren beiden anderen Vorrundenspiele, so dass sie sicher in die Zwischenrunde einzog.

Von diesem ersten Erfolg beflügelt ließ sie an diesem Tag nichts mehr anbrennen. Im Einzelwettbewerb gewann Sarah in der Zwischenrunde gegen die ein Jahr ältere Leonie Hildebrandt vom TSV 1862 Radeburg mit 3:0. Mit Ihrer Doppelpartnerin Lea Lachenmayer vom TTC Frickenhausen gewann sie auch das Achtelfinale im Doppel mit 3:1. Die 14 jährige Sarah stand somit am Nachmittag des ersten Wettkampf Tags im Einzel Wettkampf im Achtel Finale und im Doppelwettbewerb im Viertelfinale. Jetzt nahm die Intensität der Spiele nochmals deutlich zu. Erster Höhepunkt war das Viertelfinale im Doppel, welches nichts für schwache Nerven war.

Das Abwehr Doppel Lea und Sarah startete sehr konzentriert in das Spiel und überraschte ihre Kontrahentinnen Lisa Göbecke und Anna Schüler durch eine sehr starke Mischung aus Abwehr und Angriff. Und so ging der Erste Satz deutlich an die beiden Abwehrspielerinnen. Ihre Gegnerinnen stellten sich aber schnell auf das Spiel von Lea und Sarah ein und so waren die nächsten Sätze sehr umkämpft. Nach einer 2:0 Führung mussten Lea und Sarah den Ausgleich zum 2:2 hinnehmen.

Jetzt zeigte sich aber die Willens- und Nervenstärke der beiden Abwehrspielerinnen. Im hart umkämpften 5. Satz konnten Sarah Rau und Lea Lachenmayer das Match für sich entscheiden und sich die Bronze Medaille sichern.

Der zweite Wettkampftag begann für Sarah vom SC Niestetal mit einer erneuten großen Herausforderung im Einzelwettkampf.
Ihre Kontrahentin im Viertelfinale war jetzt Ihre Teamkollegin aus der Jugend Nationalmannschaft Jele Storz . Im Einzelwettbewerb wurde ab Viertelfinale um 4 Gewinnsätze gespielt, was für Sarah nicht von Nachteil war. Während sie bei den beiden letzten Aufeinandertreffen gegen Jele immer knapp verloren hatte gelang ihr diesmal der Sieg mit 4:2 (7:11, 11:8, 7:11, 11:8, 11,8, 11:7). Auch im Einzel schien jetzt eine Medaille greifbar nahe. Leider spielte jetzt das Losglück eine entscheidende Rolle. Sowohl im Einzel wie auch im Doppelwettbewerb wurden die maximal schwersten Lose gezogen (Naomi Prankjovic im Einzel Viertelfinale, Naomi Prankjovic und Annett Kaufmann im Doppel Halbfinale). Beide Spiele gingen verloren. Sarah schaffte es im Einzel zwar im ersten Satz gegen Naomi kurzzeitig in Führung zu gehen, mußte sich dann aber der erfahrenen Deutschen Meisterin mit 1:4 Sätzen geschlagen geben.
Trotzdem ist das Turnier für Sarah vom SC Niestetal sehr erfolgreich verlaufen. Sie fährt mit einer Bronze Medaille im Gepäck von den Deutschen Meisterschaften nach Hause.
2019 Sarah mit Pokal 044 bearbeitung

Nummer 1 wird Bosnische Meisterin in Doppel und Einzel

Emina Hadziahmetovic unsere Nummer 1 der ersten Damen ist Bosnische Meisterin im Einzel sowie auch im Doppel geworden ohne nur einen Satz zu verlieren.
2019 Bosnische Meisterschaft

Der sportliche Vormittag

Die Tischtennisfreizeitgruppe die sich jeden Mittwoch von 10-12 Uhr
in der Mehrzweckhalle von Sandershausen trifft findet großen Zuspruch.
Es macht viel Spaß sich am Vormittag sportlich zu betätigen und dabei
dem Körper etwas Gutes zu tun.
Tischtennis ist ein Spor, der keinen großen finanziellen Aufwand braucht.
Ein Paar Turnschuhe, eine kurze Sporthose und ein T-Shirt genügen, um
dabei zu sein.
Für diejenigen die neu dazukommen kann ein Tischtennisschläger gestellt
werden.
Am Mittwoch, den 20.2.2019 waren 16 Freizeitsportler dabei.
Vielleicht hat noch jemand Lust dabei zu sein.
Jede Frau und jeder Mann der sich hierfür die Zeit nehmen kann ist
herzlich eingeladen.
2019 Vormittag

Eindrücke der Teilnehmer am sportlichen Vormittag

Sportlicher Vormittag























Nach einer erfolgreichen Trainingseinheit am Mittwochmorgen ging es weiter zu einer Trainingsnachbesprechung mit Bier und Gehacktes. Nicht nur das sportliche steht im Vordergrund, sondern auch das gesellige beisammen sein.

SCN-Jahreshauptversammlung vom 31.01.2019 „in Stenoform“

In einer harmonischen Jahreshauptversammlung gestattete der SCN als zweitgrößter Tischtennisverein in Hessen (insgesamt 22 Teams im Spielbetrieb!) einen Rückblick auf ein nicht nur aus sportlicher Sicht erfolgreiches Jahr 2018. 

Die 1. Damenmannschaft hat sich in der 3. Bundesliga etabliert. Neben der Meisterschaft verbunden mit dem Aufstieg in die Hessenliga erreichte die 1. Herren-Mannschaft den größten Mannschaftserfolg des Jahres 2018. Auch die IV. Herren (1. Kreisklasse) und die VI. Herren (3. Kreisklasse) schlossen Ihre Spielrunden im Frühsommer 2018 mit dem Empfang der jeweiligen Meisterschale ab. Aus einer in der Breite genialen Jugendarbeit (2 Jugend- und 7 Schülerteams) ragten Leon Graf und Sarah Rau heraus und drückten mit drei Titeln den Hessischen Meisterschaften gnadenlos den Niestetaler Stempel auf. Damit werden Leon Graf, Sarah Rau neben Sophia Klee die Farben des SCN bei den Deutschen Meisterschaften 2019 vertreten. Neben dem alljährlichen, deutschlandweit beachteten Pfingstturnier (828 Starter aus 7 verschiedene Nationen und 148 verschiedenen Vereinen) wurde in Kooperation mit der Universität Kassel die lokalen UNI-Meisterschaften erfolgreich ausgerichtet.

Der wirtschaftliche Jahresabschluss bewegte sich erwartungsgemäß im Plan. Die Präsentation des SCN auf der Niestetaler Gewerbeschau zeigte eine positive Resonanz, die gute besuchte Saisoneröffnungsfeier sowie eine prall gefüllte Turnhalle der Astrid-Lindgren-Schule zur Jahresabschlussfeier rundet das positive Gesamtbild ab.

Turnusgemäß stand auch das wichtige Thema Wahlen auf der Tagesordnung. 22% der stimmberechtigten Mitglieder des SCN waren anwesend und haben mit Ihren Voten die nachstehende „Führungsmannschaft“ der nächsten Legislaturperiode bestimmt. 

1. Vorsitzender Peter Schumann
2. Vorsitzender Florian Stiebich
Sascha Unkelbach
Finanzen Harry Hamberger
Kerstin Starke
Kassenprüfung Heini Deiseroth
Petra Schorstein
Rüdiger Brosda
Schriftführung Christian Scheiding
Christian Henrich
Jugendkoordinator Eike Oliv
Öffentlichkeitsarbeit Sebastian Krug
Jenny Rehbein
Koordinatoren Damen Janina Ciepluch
Anna-Sophia Küntzel
Koordinatoren Herren Matthias Collmann
Udo Krüger
Vergnügungspark Alexander Henke
Gerätemanagement Julian Ciepluch
Willi Ulrich