Spielberichte

03. u. 07.12.2021 SC Niestetal gegen Vollmarshausen und Kaufungen

FSK Vollmarshausen II – SC Niestetal VII 2:8
SC Niestetal VII – SV Kaufungen IV 8:2

Zwei hohe Siege für unsere 7. Herrenmannschaft zum Abschluss der Vorrunde!

Im Auswärtsspiel beim FSK Vollmarshausen 2 führten wir nach den Eingangsdoppeln 2:0.
Nachdem unser 1. Paarkreuz mit Merkel und Geiger zum 2:2 Zwischenstand unterlegen waren, punktete unsere Mannschaft unaufhaltsam mit 6 Siegen in Folge bis zum 8:2 Gesamtsieg.

Es spielten:
Doppel: Geiger/Janßen 1:0, Merkel/Deiseroth 1:0
Einzel:
Merkel 1:1, Geiger 1:1, Janßen 2:0, Deiseroth 2:0.


Im letzten Vorrundenspiel war der SV Kaufungen 4 zu Gast. In diesem Spiel war natürlich Spannung angesagt, denn Kaufungen war der unmittelbare Tabellennachbar (8:4 Punkte) zu unserer Mannschaft
(9:3 Punkte). Nach den ausgeglichenen Eingangsdoppeln konnten Geiger und Brosda durch Siege die 3:1 Führung herstellen. Hiernach unterlag Janßen zum 2:3 Anschluss. Zu diesem Zeitpunkt hat Niemand damit gerechnet, dass unser Mannschaft alle 5 noch ausstehenden Spiele gewinnt. Mit diesem Sieg haben wir nach Abschluss der Vorrunde den 2. Tabellenplatz mit 11:3 Punkten vor Kaufungen 8:6 Punkte verteidigt.

Es spielten:
Doppel: Geiger/Janßen 0:1, Brosda/Deiseroth 1:0
Einzel:
Geiger 2:0, Brosda 2:0, Janßen 1:1, Deiseroth 2:0.

11.12.2021 SC Niestetal IV - Kasseler Spvgg. Auedamm IV 9:0

Sensation in Niestetal

Am Samstagabend ereignete sich ein Spiel, welches wohl in die Geschichte der Niestetaler 4.Mannschaft eingehen wird.
Zum Spiel zwischen den Drittplatzierten zierten Audemann und Niestetal 4 traten unsere Jungs in der Bestbesetzung an. Nach einer 3:0 Führung und 9 Sätzen die mit 11:0 gewonnen werden konnten hatten wir beste Chancen auf einen Sieg.
Auch in den Einzelspielen konnten Bestwerte erreicht werden und dem Gegner wurde jede Chance auf einen eigenen Satz verwehrt.
Nach insgesamt 0Minuten Spielzeit stand es nach einem Nichtantreten der Auedammer Mannschaft 9:0 und zum ersten Mal bei einem Serienspiel konnte die Mannschaft aus Niestetal ohne einen einzig abgegeben Punkt mit 297:0 Punkten gewinnen.
Der Hunger nach dieser Bestleistung war so groß, dass die Gegner auf die Mettbrötchen verzichteten und uns getrost als Herbstmeister feiern ließen
-Nicht stattgefundenes Spiel vom 11.12.2021-

12.12.2021 TTC 1962 Lieblos – SC Niestetal 9:7

Ende der (Vor-)Serie

Wieder 2 Eingangsdoppel gewonnen …
Wieder knapp 5 Stunden Spielzeit in Lieblos …
Wieder einmal gegen eine sehr sympathische Mannschaft gespielt …

Sonntags um 11.00 Uhr zwei Stunden entfernt auswärts Tischtennis spielen – da kann man sich bestimmt etwas Schöneres vorstellen, doch wir machen das ja alle freiwillig ;-). Um ca. 7.30 Uhr war jedenfalls in Hofgeismar noch keine Ampel an als der Verfasser dieses Spielberichts zum Mannschaftstreffpunkt nach Sandershausen fuhr. Mit dem frischgebackenen Vize-Hessenmeister der Jugend und ´ner Menge Verpflegung an Bord ging es auf die Reise. Vor Ort dann ein „kleines blaues Wunder“ ;-), denn erstmals live in der Hessenliga sah man einen der neuen zugelassenen bunten Beläge auf dem Schläger eines Gastgebers. Nach furiosem 7:3 Start stand am Ende leider noch ein unerwartetes 7:9 auf der Ergebnistafel.
Möglicherweise lag dies am lautstark zu vernehmenden Hadern einzelner SCN-Akteure über die doch sehr langsame Ball-Tischkombination, welche den Spin stark egalisierte und viele unorthodoxe (aber gelingende Schüsse auf Liebloser Seite) sowie viele im Netz landende Topspins (auf Niestetaler Seite) produzierte? Möglicherweise aber auch am – trotz brillanten Auftritten in den letzten Serienspielen - freiwillig pausierenden Papa Graf?
Wie auch immer, der heutige Abschluss der Vorrunde klang kulinarisch mit dem Großteil des Teams dann noch bei Currywurst, Pommes, Burgern und Salat in Kassel aus. Das hatte man sich mit dem bis dato erreichten Tabellenplatz 3 auch redlich verdient!!!

Man sieht sich - hoffentlich gesund und in alter Frische - 2022 wieder !

20211212 lieblos niestetal

04.12.2021 TTV Gottstreu – SC Niestetal V 9:3

Vorletztes Spiel im weit entfernten Wesertal

Am Samstag trat die 5.Mannschaft des SC-Niestetal bei der Heimmannschaft Gottstreu an. An Position 1 der Gegner lauerte ein mit 1580 Punkten aufgestellter Spieler ein Starker Gegner in der Liga. Auch die weiteren Spieler von Gottstreu machten klar, dass ein Sieg gewollt ist. Unsere Jungs mussten nach den Doppeln eine 3:0 Niederlage hinnehmen und angeschlagen in die Einzelwettbewerbe gehen. Es folgte ein langanhaltendes Spiel zwischen der Nummer 1 aus Gottstreu und Niederbremer welches erst im 5. Satz, dann aber deutlich, gewonnen werden konnte. Es blieb im ersten Durchgang aber bei dem einzigen Punkt für die Niestetaler Mannschaft auch wenn diese mit stark kämpfenden Leuten wie Henrich (5.Satz), Schorstein (5.Satz), Geiger und Liebehenz auch jeweils 5.Satz einem Sieg hauchnah waren. Unser Neuzugang Moritz-Jordan Winneknecht konnte sein erstes Spiel bestreiten und setze mit seinem Sieg ein klares Ausrufezeichen nach seinem ambitionierten Training in den vorherigen Wochen. Den dritten Punkte konnte Niederbremer gegen den Abwehrspieler der Gegner holen und somit stand am Ende ein, auf dem Papier, recht deutliches 9:3 für die Heimmannschaft Gottstreu fest.

Mit dabei war diesmal der Vereinsfotograf vom SC-Niestetal Sergey Geiger um ein paar Bilder einzufangen.

20211204 gottstreu niestetal (4)

08.12.2021 SC Niestetal VI - FSK Vollmarshausen 1897 - 10:0

6. Mannschaft des SCN holt sich die Tabellenführung nach Abschluss der Vorrunde 

Mit einem 10:0 Sieg gegen Vollmarshausen (leider kampflos) holt sich die 6. Herren die "Herbstmeisterschaft" in der Gruppe 2 der 2. Kreisklasse. Punktgleich mit Simmershausen - aber mit dem besseren Spielverhältnis - führen die Niestetaler die Tabelle vor Beginn der Rückrunde an und haben somit sehr gute Chancen auf einen Aufstiegsplatz in die 1. Kreisklasse.

Herren 6

Die vier Stammspieler des Tabellenführers in der 2. KK von links: Matthias Collmann, Alexander Henke, Arnim Wolfram und Nils Merkel. Nicht auf dem Bild ist Dr. Peter Jahn, der ebenfalls sehr zum Erfolg der Mannschaft beigetragen hat.


27.11.2021 SC Niestetal – FTSV Heckershausen 7:3

Erneuter Sieg unserer Minis
20211127 niestetal heckershausen
Am 27.11.2021 hatten unsere Jüngsten Heckershausen zu Gast.
In den Doppeln gewannen Jonas Graf und Quentin Bogner. Jakob Seidelmann und Colin Wiesner mussten sich leider im 5. Satz geschlagen geben. Jakob verlor trotz hartem Kampf leider seine beiden Einzel. Jonas, Colin und Quentin konnten jeweils ihre beiden Einzel gewinnen.

Der 2. Sieg in Folge, gut gemacht. Weiter so!

Es spielten:
Seidelmann/Wiesner 0:1
Graf/Bogner 1:0
Jonas Graf 2:0
Jakob Seidelmann 0:2
Colin Wiesner 2:0
Quentin Bogner 2:0

15.11.2021 Kasseler Spvgg. Auedamm V – SC-Niestetal VII 6:4

Knappe Niederlage bei Auedamm 5 für unsere 7. Herren!

Beim Tabellenführer der 3. Kreisklasse – Gruppe 2 – kassierte unsere Mannschaft ihre erste Niederlage in der laufenden Spielserie. Nach den ausgeglichenen Eingangsdoppeln (Sieg durch Geiger/Janßen und Niederlage durch Henke/Deiseroth) unterlag unser 1. Paarkreuz mit Henke und Geiger zum 1:3 Rückstand. Das 2. Paarkreuz mit Janßen und Deiseroth punkteten hiernach zum 3:3 Zwischenstand. Wiederum gewann das starke 1. Paarkreuz der Gastgeber zur 5:3 Führung. Zu diesem Zeitpunkt war nur noch eine Punktteilung für unsere Mannschaft möglich. Die letzten beiden Spiele mussten nun über den endgültigen Spielausgang entscheiden. Janßen stellte mit einem klaren Sieg den 4:5 Anschluss her. Deiseroth konnte den 5. Punkt zum möglichen Unentschieden leider nicht einspielen, denn er unterlag im 5. und entscheidenden Satz mit 8:11 Punkten.

Vom gesamten Spielverlauf her wäre sicherlich ein Unentschieden das gerechtere Endergebnis gewesen.

Es spielten:       
Doppel: Geiger/Janßen 1:0, Henke/Deiseroth 0:1
Einzel: Henke 0:2, Geiger 0:2, Janßen 2:0, Deiseroth 1:1.

23.11.2021 PSV G.-W. Kassel II – SC Niestetal IV 7:9

Zitterpartie gegen PSV Grün-Weiß Kassel
20211123 psv niestetal (1)
Am Dienstag trat die 4 Mannschaft gegen den Tabellenfünften PSV GW an. Durch krankheitsbedingte Ausfälle auf Seiten der Niestetaler gingen wir mit 2 Ersatzleuten an den Start.
Der Druck war hoch, da der Aufstieg immer noch klares Ziel ist und nach den Doppeln klar war, dass es eine starke Leistung der Mannschaft benötigt, um den gut aufspielenden Gegner besiegen zu können.
Nachdem lediglich Gasser/Niederbremer gegen das Doppel 1 gewinnen könnten starteten wir mit einer 1:2 Rücklage in die Einzelspiele.
Seeberg zeigte starke Nerven und hat seine individuelle Klasse Im 5. Satz ausspielen können. Auch Groß spielte souverän auf und brachte uns die 3:2 Führung ein.Im mittleren Paarkreuz musste sich Gasser zunächst geschlagen geben, Niederbremer konnte aber nach anfänglichen Schwierigkeiten gegen den Noppenspieler an Position 3 gewinnen.
Nun war es Zeit für unsere ersatzgeprobten Spieler Jahn und Schorstein. Jahn konnte gegen den sicher spielenden Gegner wenig ausrichten, Schorstein zeigte seinen Willen einer Revanche aus dem Doppel und bezwang sein Gegner. Im nächsten Durchlauf konnten Seeberg, Groß und Niederbremer wichtige Punkte holen um mit einem Stand von 8:7 in das Abschlussdoppel gehen zu können.
Dort zeigten die beiden Spieler Groß und Seeberg ein sicheres Spiel mit starken Angriffsbällen.
Nach über 4 Stunden Spielzeit gewann die Niestetaler Mannschaft 9:7 und holte somit weitere wichtige Punkte für den Aufstieg.

27.11.2021 SC Niestetal II - SV 1923 Rennertehausen 6:1

Zweite Damen gewinnt Hinrunde
20211127 niestetal rennertehausen
Am 27.11 hatte die zweite Damen die sympathische Mannschaft aus Rennertehausen zu Gast.
Nach klar gewonnen Doppeln, musste lediglich Kathrin im ersten Einzel ihrer stark aufspielenden Gegnerin zum Sieg gratulieren. Alle weiteren Partien gingen auf unser Punktekonto, sodass wir einen ungefährdeten 6:1 Sieg feiern konnten.
Dieser Erfolg bedeutet zugleich, dass wir die Hinrunde als Tabellenführer beenden werden. Trotzdem wollen wir auch im letzten Spiel am 11.12 in Florstadt einen Sieg einfahren und so weiterhin ungeschlagen bleiben.

Es spielten:
Mundry/Mark: 1:0
Klee/Schorstein: 1:0
Kathrin Mundry: 1:1
Julia Klee: 1:0
Jana Schorstein: 1:0
Nele Mark: 1:0

27.11.2021 TTC 1967 Hofgeismar - SC Niestetal 6:9

„Alles gut (!?)“

Zu einem historischen - weil aller ersten - SCN-Sieg gegen Hofgeismar in der Hessenliga reichte es am 27.11.2021 in Hofgeismar.
Ebenfalls neu, die Erwiderung der Begrüßung durch Englich, die verbal nicht so ganz fehlerfrei über die Bühne lief wie eigentlich geplant ;-) … aber vielleicht gerade dadurch umso aufmerksamer verfolgt wurde wie sonst!?
Vor ca. 20 Zuschauern gelang ein fast perfekter Doppelstart, denn Doppel 1 + 3 beherrschte seine Gegner in eindrucksvoller Art und Weise, so dass sie ihren heutigen Kontrahenten nur 10 bzw. 11 Punkte in drei Sätzen überließen. Einzig Doppel 2 ging über die volle Distanz, um am Ende hauchdünn mit 15:17 im Entscheidungssatz den Kürzeren zu ziehen.
Vorne merkte man Klee vs. Hinz seine stärker werdenden Rückenbeschwerden ein ums andere Mal an. Graf Junior hingegen merkte man seine weiterentwickelten technischen Fertigkeiten vs. Knittel v.a. im Auf- und Rückschlagbereich an.
In der Mitte folgten zwei sehr kuriose Spielverläufe. Erst beherrschte Koch seinen Gegenüber Sonnabend zweieinhalb Sätze nahezu völlig, um dann aber den Faden fast komplett zu verlieren und im Entscheidungssatz nach Abwehr mehrerer Matchbälle dann doch noch zu triumphieren.

20.11.2021 TSV Sielen – SC Niestetal V 1:9

Am 20.11. traten wir beim Tabellenletzten in Sielen an, der bisher noch keinen Punkt holen konnte. Wir rechneten also fest mit einem Sieg. Und so kam es dann auch. Nach einem 2:1 nach den Doppeln – Siegen von Rüdiger / Rolf und Bernd / Dejun stand die Niederlage von Christian / Siggi gegenüber – gaben wir kein Einzel ab. Bernd (2), Dejun, Rolf, Christian, Siggi und der wieder einmal starke Ersatzmann Rüdiger sorgten für den deutlichen 9:1 Sieg.
20211120 sielen niestetal
Bernd Liebehenz/ Dejun Zhu 1:0
Christian Henrich/ Siggi Schorstein 0:1
Rolf-Dieter Summa/ Rüdiger Brosda 1:0
Bernd Liebehenz 2:0
Dejun Zhu 1:0
Christian Henrich 1:0
Rolf-Dieter Summa 1:0
Siggi Schorstein 1:0
Rüdiger Brosda 1:0

20.11.2021 TSV Eintracht Naumburg – SC Niestetal II 5:5

Revanche fast geglückt!

Nachdem der ungeschlagene Tabellenführer aus Naumburg beim Hinspiel in Niesetal noch beide Punkte mitnehmen konnte, schafften unsere Jungs mit Angelo Wu, Tom Henrich, Jonas und Malte Groß – die jüngste Mannschaft der Liga – im Rückspiel ein Unentschieden. Und fast hätte es sogar zum Sieg gereicht…

Nach den Doppeln stand es 1:1 – Malte und Angelo gewannen, Tom und Jonas verloren. Danach kam es dann direkt zum Topspiel der beiden „Einser“ – Angelo gegen Jonah Botsch, der bisher nur ein Spiel in der Serie verloren hat. Ein tolles Spiel mit vielen knappen Sätzen, bei dem dann Angelo leider im fünften Satz mit 9:11 verlor. Tom konnte dann zum 2:2 ausgleichen, und nach der Niederlage von Jonas war es dann Malte, der zum 3:3 ausglich. Und so ging es weiter – in der zweiten Runde der Einzel verloren Tom und Malte, Angelo und Jonas gewannen, sodass am Ende ein nicht erwartetes 5:5 Unentschieden feststand.
Jungen 18 II
Es spielten:
Tom Henrich/ Jonas Groß 0:1
Angelo Wu/ Malte Groß 1:0
Angelo Wu 1:1
Tom Henrich 1:1
Jonas Groß 1:1
Malte Groß 1:1