Sportclub Niestetal - TTC 1962 Lieblos 9:3 21.09.2019

Watzenborn - Sportclub Niestetal 0:9 15.09.2019

Den Saisonauftakt am 15.09. hätte man sich im Lager des SCN zwar gerne anders vorgestellt, doch da gleich drei personelle Ausfälle zu verzeichnen waren (Nr. 2 Stefan + Nr. 4 Max + Nr. 5 Sven), war das 0:9 beim Oberliga-Absteiger und Aufstiegskandidaten Nr. 1 Watzenborn / Steinberg auch nicht ganz so schlimm wie es sich anhört …

Trotzdem zeigten beispielsweise Leon + Alex im Doppel 3 sowie Leon im Einzel vs Moritz als auch Julian in seinem Match vs Hartmann, dass durchaus der ein oder andere Satz mehr - als die gewonnenen fünf Sätze - möglich gewesen wäre.

Beim ersten Heimspiel der neuen Saison am 21.09. konnte man dann glücklicherweise personell wieder fast aus dem Vollen schöpfen, denn man musste „ja nur“ ;-) die Nr. 1 ersetzen, der sich unabkömmlich im europäischen Ausland befand. Dafür stand Neuzugang Max zur Verfügung und er zeigte auch sofort, das er sicherlich eine Verstärkung für den acht Mann umfassenden Hessenliga-Kader ist! Da auch die sympathischen Gäste aus Lieblos auf ihre Nr. 2 verzichten mussten, waren die Vorzeichen nahezu ausgeglichen …

Die Eingangsdoppel konnten – wie schon so oft auch in der abgelaufenen Saison – mit 2:1 siegreich gestaltet werden, d.h. Doppel 1 + 3 punkteten. Sicherlich eine Stärke des Teams … oder eventuell dem Umstand geschuldet, dass der Gast heute mit 4 Linkshändern antrat!?

Vorne hielt Englich dann seinen Kontrahenten König in 3 Sätzen sicher in Schach. Und auch Graf, Leon hielt das Match vs Träger bis zum Ende offen – unglücklicherweise ging es aber dieses Mal noch in der Verlängerung des Entscheidungssatzes an den Routinier aus Lieblos.

In der Mitte staunte Julian vs Parre ein ums andere Mal nicht schlecht aufgrund der phasenweise spektakulären Bälle seines Gegenübers – es ging hin und her mit dem besseren Ende für den Gast. Max demonstrierte vs Matuk seine große Sicherheit in langen Ballwechseln und konnte mit vielen sehenswerten Rallys die ca. 20 Zuschauer in seinen Bann ziehen.

Hinten folgten zwei relativ klare Erfolge von Sven vs Ersatzmann Günther (nach verlorenem ersten Satz drehte Sven auf und war klar überlegen) und Alex vs Blum (3:0).

Zwischenstand somit ein erfreuliches 6:3 J.

Im Duell der beiden heutigen Einser, Stefan und Träger, wurde der Gast im 1. Satz förmlich überrannt, konterte im 2. Durchgang aber. Die Sätze drei und vier waren bis kurz vor Satzende hart umkämpft, doch gingen letztendlich verdient an den SCN.  

Leon hatte vs König nur im ersten Satz etwas Mühe, die beiden darauffolgenden Sätze gewann er aufgrund druckvolleren bzw. aggressiveren Spiels deutlich.

In der Mitte sahen die Zuschauer nun zwei 5-Satz-Krimis, wobei nur Julians Spiel am Ende in die Wertung kam. Max hatte gegen einen erneut phasenweise sehr starken Parre zum Schluss das sicherere Spielsystem und gewann mit 3:2. Julian konnte am Ende – mit Spaß am TT wie er sagte J - seinen ebenfalls jungen Kontrahenten Matuk niederhalten.

Der erste doppelte Punktgewinn war unter Dach und Fach!

Bei Brötchen, Wurst, Käse und Kaltgetränken sowie einer Obstplatte der Gäste („thumbs up“ – der erste Gast, der etwas zu Essen für uns mitbrachte!!!) wurde nach dem Match noch lange gesprochen …