Ende der (Vor-)Serie

Wieder 2 Eingangsdoppel gewonnen …
Wieder knapp 5 Stunden Spielzeit in Lieblos …
Wieder einmal gegen eine sehr sympathische Mannschaft gespielt …

Sonntags um 11.00 Uhr zwei Stunden entfernt auswärts Tischtennis spielen – da kann man sich bestimmt etwas Schöneres vorstellen, doch wir machen das ja alle freiwillig ;-). Um ca. 7.30 Uhr war jedenfalls in Hofgeismar noch keine Ampel an als der Verfasser dieses Spielberichts zum Mannschaftstreffpunkt nach Sandershausen fuhr. Mit dem frischgebackenen Vize-Hessenmeister der Jugend und ´ner Menge Verpflegung an Bord ging es auf die Reise. Vor Ort dann ein „kleines blaues Wunder“ ;-), denn erstmals live in der Hessenliga sah man einen der neuen zugelassenen bunten Beläge auf dem Schläger eines Gastgebers. Nach furiosem 7:3 Start stand am Ende leider noch ein unerwartetes 7:9 auf der Ergebnistafel.
Möglicherweise lag dies am lautstark zu vernehmenden Hadern einzelner SCN-Akteure über die doch sehr langsame Ball-Tischkombination, welche den Spin stark egalisierte und viele unorthodoxe (aber gelingende Schüsse auf Liebloser Seite) sowie viele im Netz landende Topspins (auf Niestetaler Seite) produzierte? Möglicherweise aber auch am – trotz brillanten Auftritten in den letzten Serienspielen - freiwillig pausierenden Papa Graf?
Wie auch immer, der heutige Abschluss der Vorrunde klang kulinarisch mit dem Großteil des Teams dann noch bei Currywurst, Pommes, Burgern und Salat in Kassel aus. Das hatte man sich mit dem bis dato erreichten Tabellenplatz 3 auch redlich verdient!!!

Man sieht sich - hoffentlich gesund und in alter Frische - 2022 wieder !

20211212 lieblos niestetal