Für die 3. Herrenmannschaft stand nach unglücklichem 7:9 Auftakt gegen Naumburg am Freitag das Bezirkslassenmatch gegen Lohfelden 2 auf dem Plan. Bereits zu diesem frühen Zeitpunktder Saison war klar, dass es für den Verlierer dieser Partie ganz schwer werden wird, die Abstiegsplätze zu verlassen.
Gebeutelt durch drei Ausfälle aber mit gutem Ersatz stand die 3. Niestetaler Herren den erstmals in Vollbesetzung antretenden Lohfeldenern gegenüber.
An dieser Stelle gratulieren wir dem „entschuldigt fehlenden“ Gabriel Fassold, der am gleichen Tag Vater von Sohn Jonas wurde.
Nach mäßigem Doppelauftakt, in dem nur das Doppel Jens Bürger / Benjamin Groß punkten konnten, drehten wir das Spiel zunächst zu unseren Gunsten.
Hier ist besonders unser Jugendersatz Elias Semmler zu erwähnen,

der nach seinem ersten Sieg im Erwachsenbereich im zweiten Einzel auch ein hoffnungslos scheinendes 1:7 noch drehte.
Auch Sebastian Krug spielte ein tolles Tischtennis und gewann überraschend gegen den Ex-Vereinskamerad und Niestetaler Hans Scholz.
Trotz der insgesamt guten Einzelleistung gingen wir mit einem 7:8 Rückstand ins Schlussdoppel, das Harry Hamberger und Johannes Geck sicher nach Hause bringen konnten.
Insgesamt ein ganz wichtiger Punkt für den Klassenerhalt. Ab Mitte November beginnt für die 3. Herren dann ein Matchmarathon mit 7 Spielen in 3 Wochen, im Laufe dessen wir noch einige Punkte benötigen werden,um die Abstiegsplätze hinter uns zulassen.