7. Herren

27.01.2023 FSK Lohfelden III – SC Niestetal VII 5:5

Im Spiel beim FSK Lohfelden 3 trafen wir auf eine völlig geänderte Mannschaft gegenüber der Vorrunde. Lohfelden hatte sich an Nr. 1 + 2 mit zwei starken Spielern aus der 1. Kreisklasse und Kreisliga verstärkt. Bei uns kam Matthias Collmann für Heini Deiseroth zum Einsatz.

Der Beginn war nicht gut, denn beide Eingangsdoppel durch Sergey Geiger/Falk Janßen und Matthias Collmann/Jenny Rehbein wurden verloren. Im nächsten Einzel war sicherlich ein weiterer Sieg für die Heimmannschaft eingeplant. Doch es kam anders, denn Sergey Geiger bezwang den an Nr. 1 gesetzten Gallinat (1429 TTR-Punkte) im 5. und entscheidenden Satz mit 11:9 Punkten zum 1:2 Anschluss. Hiernach hatte Matthias Collmann die Möglichkeit zum Ausgleich. Er scheiterte jedoch gegen die Nr. 2 Schäfer im 5. Satz mit 9:11 Punkten zum 1:3 Rückstand. Für den 2:3 Anschluss war Jenny Rehbein verantwortlich, die mit einer starken Leistung den eigentlichen Favoriten Nikulic mit 3:1 Sätzen in die Schranken verwies. Hiernach fand Falk Janßen kein Mittel seinen Gegner zu gefährden und unterlag zum 2:4 Rückstand. Matthias Collman punktete hiernach auch gegen den starken Gallinat zum 3:4 Anschluss. Sergey Geiger hatte den Ausgleich zum 4:4 vor Augen, denn er führte nach zwei gespielten Sätzen mit 2:0. Sein Gegner konterte und gewann alle 3 folgenden Sätze zum 5:3 Zwischenstand. Ein Sieg für unsere Mannschaft war somit nicht mehr möglich. Das hintere Paarkreuz mit Falk Janßen und Jenny Rehbein hatten nun die Möglichkeit durch Siege ein Unentschieden zu retten. Nachdem Falk Janßen seinen Gegner mit 3:0 Sätzen zum 4:5 Anschluss abgefertigt hatte, lagen nun alle Hoffnungen auf Jenny Rehbein. In dem nun folgenden entscheidenden Einzel war die Spannung nun zu greifen. Die ersten beiden Sätze gingen mit 11:9 und 11:7 an Jenny Rehbein. Nervosität war zu erkennen. Ihr Gegner konterte und gewann die nächsten beiden Sätze mit 11:4 und 11:7 zum 2:2 Satzausgleich. Der letzte Satz an diesem Abend musste die Entscheidung über Unentschieden oder Niederlage bringen. Jenny Rehbein spielte sehr stark und konzentriert auf und gewann den Satz mit 11:5 Punkten

zum viel umjubelten 5:5 Endstand. Ein Punkt im Abstiegskampf war somit gerettet.

Es spielten:       
Doppel:                
Sergey Geiger/Falk Janßen 0:1
Matthias Collman/Jenny Rehbein 0:1
Einzel: Matthias Collmann 1:1, Sergey Geiger 1:1, Falk Janßen 1:1, Jenny Rehbein 2:0     

20.01.2023 SC Niestetal VII - TSV Speele 6:4

Beim Tabellenführer hatte man sicherlich mit einer höheren Niederlage gerechnet.

Im ersten Eingangsdoppel hatten Sergey Geiger/Falk Janßen keine Chance und unterlagen mit 0:3 Sätzen. Das Doppel Jenny Rehbein/Heini Deiseroth behielt mit 3:1 Sätzen die Oberhand und glich zum 1:1 aus. In den nächsten 3 Einzelspielen zogen die Gastgeber mit klaren Siegen über Falk Janßen, Sergey Geiger und Heini Deiseroth auf 4:1 davon. Hiernach punktete Jenny Rehbein in ihrem ersten Einzelspiel mit 3:1 Sätzen über den im Vorfeld nach TTR-Werten großen Favoriten zum 2:4 Anschluss. Das sehr starke erste Paarkreuz der Gastgeber siegte in den nächsten beiden Einzeln über Sergey Geiger und Falk Janßen zur 6:2 Führung. Nach diesem Spielstand war für unsere Mannschaft nur noch eine Ergebniskosmetik möglich. Diese gelang auch Jenny Rehbein und Heini Deiseroth in den beiden letzten Spielen zum 4:6 Endstand.

Die Niederlage gegen den Tabellenführer (21:1 Punkte) hielt sich somit in Grenzen.

Es spielten:
Doppel:              
Sergey Geiger/Falk Janßen 0:1
Jenny Rehbein/Heini Deiseroth 1:0
Einzel: Sergey Geiger 0:2, Falk Janßen 0:2, Jenny Rehbein 2:0, Heini Deiseroth 1:1

10.01.2023 SC Niestetal VII - Tuspo Waldau II 2:8

Tuspo Waldau II nahm Revanche für die 6:4 Heimniederlage in der Vorrunde !

Im ersten Rückrundenspiel hatten wir den Tabellen-Zweiten, den Tuspo Waldau 2 zu Gast. Waldau trat gegenüber der Vorrunde mit einer verstärkten Mannschaft an. Im ersten Eingangsdoppel waren Sergey Geiger/Falk Janßen chancenlos und unterlagen mit 0:3 Sätzen. Das Doppel Matthias Collmann/Jenny Rehbein stellten mit einem 3:1 Satzsieg den Ausgleich her. Hiernach waren die Einzel im ersten Paarkreuz an der Reihe. In guter Verfassung präsentierte sich Matthias Collmann im ersten Satz (11:6), musste sich aber in den drei folgenden Sätzen (8:11, 11:13, 4:11) leider geschlagen geben. Auch Sergey Geiger hatte hiernach kein Mittel, seinen Gegner in Gefahr zu bringen. Die 3:1 Führung für die Gäste stand somit fest. Hiernach konnte Falk Janßen im 5. und entscheidenden Satz den 2:3 Anschluss herstellen. Ab hier gelang unserer Mannschaft leider nicht mehr. Beim Stande von 2:7 hatte im letzten Spiel des Abends Jenny Rehbein die Chance einer Ergebnisverbesserung. Sie gewann den 1. Satz souverän mit 11:4. Im 2. Satz unterlag sie mit 11:13. Der 3. Satz nahm einen extremen Verlauf, denn er endete erst nach 36 Bällen, aber leider wieder knapp mit 17:19 Punkten für den Gegner. Der 4. Satz mit 7:11 Punkten bedeutete den 8:2 Gesamt-Sieg für Waldau. Die Revanche für die Heimniederlage war für den Tuspo Waldau, der den Aufstieg in die 1. Kreisklasse anpeilt, somit gelungen.

Es spielten:
Doppel:
Sergey Geiger/Falk Janßen 0:1
Matthias Collmann/Jenny Rehbein 1:0
Einzel:
Matthias Collmann 0:2, Sergey Geiger 0:2, Falk Janßen 1:1, Jenny Rehbein 0:2.



05.12.2022 Tuspo Waldau 2 – SC Niestetal VII 4:6

Im Letzten Spiel der Vorrunde mussten wir beim Tuspo Waldau 2 antreten. Vom Tabellenstand her bestand für uns keine Hoffnung auf einen Sieg, denn Waldau stand mit 14:2 Punkten auf dem 2. Tabellenplatz. Wieder kam Matthias Collmann zum Einsatz. Er spielte im Doppel mit Jenny Rehbein. Nach vier knappen Sätzen war der erste Punkt für unsere Mannschaft eingespielt. Die Gastgeber glichen mit einem Sieg über das Doppel Falk Janßen/Sergey Geiger zum 1:1 aus. Nachdem Falk Janßen sehr knapp mit 8:11, 10:12 und 9:11 unterlagen war, kam eine starke Phase unserer Mannschaft, denn Matthias Collmann, Sergey Geiger und Jenny Rehbein punkteten zur 4:2 Führung. Die 5:2 Führung lag förmlich in der Luft, denn Matthias Collmann führte bereits mit 2:0 Sätzen, unterlag jedoch im 5. und entscheidenden Satz mit 7:11 Punkten zum 4:3 Zwischenstand. Die 5:3 Führung konnte Falk Janßen durch einen 3:2 Satzsieg herstellen. Das Unentschieden war somit gesichert. Nachdem Jenny Rehbein sehr unglücklich mit 9:11, 11:13 und 9:11 unterlegen war, ließ Sergey Geiger seinem Gegner keine Chance und punktete zum 6:4 Endstand für unsere Mannschaft. Ein nie geglaubter Sieg im Kampf um den Abstieg war somit unter Dach und Fach.

Es spielten:       
Doppel:                
Falk Janßen/Sergey Geiger 0:1
Matthias Collmann/Jenny Rehbein 1:0
Einzel:                  
Matthias Collamnn 1:1, Falk Janßen 1:1, Jenny Rehbein 1:1, Sergey Geiger 2:0

28.11.2022 FSV Dörnhagen – SC Niestetal VII 7:3

Gegen den FSV Dörnhagen stand es nach den beiden Eröffnungsdoppeln 0:2. Das Doppel 1 mit Matthias Collmann/Sergey Geiger war einem Sieg sehr nahe, unterlagen jedoch im 5. Satz mit 9:11 Punkten. Das Doppel 2 mit Jenny Rehbein/Heini Deiseroth fand kein Mittel das Doppel der Gastgeber zu gefährden und war mit 0:3 Sätzen unterlegen. Die ersten beiden Spiele im vorderen Paarkreuz von Matthias Collmann und Jenny Rehbein gingen jeweils mit 0:3 Sätzen an die Gastgeber. Auch Deiseroth konnte hiernach keine Resultatsverbesserung erreichen. Er unterlag mit 1:3 Sätzen. Dörnhagen führte hiernach bereits mit 5:0 Punkten. Ein Unentschieden war für diese schon sicher. Nachdem Sergey Geiger und Matthias Collmann zum 2:5 gepunktet hatten, war Jenny Rehbein gegen den starken Groß nicht ohne Chance, denn sie gewann den ersten Satz mit 12:10, unterlag jedoch in den nächsten drei Sätzen sehr knapp mit 7:11, 8:11 und 8:11. Sergey Geiger konnte hiernach noch auf 3:6 verkürzen bevor die Gastgeber über Heini Deiseroth zum 3:7 Endstand punkteten.

Es spielten:       
Doppel:                
Matthias Collmann/Sergey Geiger 0:1
Jenny Rehbein/Heini Deiseroth 0:1
Einzel:                  
Matthias Collmann 1:1, Jenny Rehbein 0:2, Sergey Geiger 2:0, Heini Deiseroth 0:2

18.11.2022 SV Kaufungen III – SC-Niestetal VII 8:2

Drei Tage nach der hohen Niederlage gegen den TSV Speele mussten wir bei SV Kaufungen III antreten. Beim Vergleich der TTR-Punkte, die kaum unterschiedlich waren, hatten wir im Vorfeld mit einem ausgeglichenen Spiel gerechnet. Doch es kam völlig anders. Unser Doppel 1 mit Falk Janßen/Sergey Geiger unterlagen mit 1:3 Sätzen. Das Doppel 2 mit Jenny Rehbein/Heini Deiseroth führte bereits mit 2:0 Sätzen, mussten sich aber am Ende mit 2:3 Sätzen geschlagen geben. Nach dem nunmehr 0:2 Rückstand brachte Jenny Rehbein den starken Schmidtke phasenweise in Bedrängnis, doch am Ende setzte sich Schmidtke mit 3:1 Sätzen durch. Die 5:0 Führung der Gastgeber kam durch klare Niederlagen von Falk Janßen und Heini Deiseroth zustande. Sergey Geiger und Falk Janßen brachten unsere Mannschaft mit knappen Siegen im 5. und entscheidenden Satz auf 2:5 heran.
Bis zum 2:8 Endstand hatte lediglich Jenny Rehbein die Möglichkeit zur Resultats Verbesserung. Sie scheiterte leider sehr unglücklich erst im 5. Satz mit 8:11 Punkten, denn Sergey Geiger und Heini Deiseroth unterlagen hiernach ebenso.
Die Höhe der Niederlage ist sicherlich darin begründet, dass die Gastgeber einige Spiele durch sehr viele Netz- und Kantenbälle im entscheidenden Moment für sich entschieden.

Es spielten:
Doppel:
Falk Janßen/Sergey Geiger 0:1
Jenny Rehbein/Heini Deiseroth 0:1
Einzel: Falk Janßen 1:1, Jenny Rehbein 0:2, Sergey Geiger 1:1, Heini Deiseroth 0:2.

15.11.2022 SC Niestetal VII – TSV Speele 2:8

7. Herrenmannschaft in der vergangenen Woche ohne Punktgewinn !
SC Niestetal VII – TSV Speele 2:8


Gegen den TSV Speele, der mit 13:1 Punkten die Tabelle anführt, lagen wir nach den beiden Eingangsdoppeln und den ersten Einzelspielen im vorderen Paarkreuz bereits mit 0 : 4 Punkten im Rückstand. Hiernach konnte Sergey Geiger zum 1:4 verkürzen. Die nächsten 4 Einzelspiele gingen wieder an die Gäste. Nach dem derzeitigen 1:8 Zwischenstand war im letzten Einzel Heini Deiseroth zum 2:8 Endstand erfolgreich.
Gegen diesen starken Gegner konnten nur 8 Sätze gewonnen werden.

Es spielten:       
Doppel:
Falk Janßen/Sergey Geiger 0:1
Jenny Rehbein/Heini Deiseroth 0:1
Einzel:                  
Falk Janßen 0:2, Jenny Rehbein 0:2, Sergey Geiger 1:1, Heini Deiseroth 1:1


08.11.2022 SC Niestetal VII - FSK Lohfelden III 5:5

Punktgewinn oder Punktverlust für unsere 7. Herrenmannschaft?

Die Begegnung gegen den FSK Lohfelden begann viel versprechend, denn nach Siegen durch die Doppel Falk Janßen/Sergey Geiger (3:2 Sätze) und Jenny Rehbein/Heini Deiseroth (3:1 Sätze) führten wir 2:0. Im ersten Einzel musste Falk Janßen mächtig kämpfen bis er seinen Kontrahenten mit 7:11, 11:4, 11:9, 12:14, 11:8 niedergerungen hatte. Gegen die Nr. 1 vom FSK zeigte Jenny Rehbein zwar eine gute Leistung, es reichte aber leider nicht zum Ausbau unserer 3:0 Führung. Die knappen Ergebnisse in den einzelnen Sätzen (6:11, 8:11, 11:9, 9:11) bedeuteten den 3:1 Zwischenstand.
Anschließend ging das untere Paarkreuz an die Tische. Ein hartes Stück Arbeit hatte Sergey Geiger zu verrichten, bevor sein Fünf-Satz-Sieg unter Dach und Fach war. Deiseroth hatte hiernach bei seiner 1:3 Niederlage keine Chance und die Gäste verkürzten auf 2:4 Punkte. In seinem zweiten Einzel leistete Falk Janßen trotz seines 2:0 Rückstands seinem Gegner ein ordentliches Stück Gegenwehr, unterlag leider im 5. und entscheidenden Satz mit 6:11 Punkten. Trotz Blitzstart verlor hiernach Jenny Rehbein ihr Spiel in 4 Sätzen. Somit hatten die Gäste zum 4:4 Zwischenstand ausgeglichen. Die letzten beiden Einzelspiele im unteren Paarkreuz mussten nun über den endgültigen Spielausgang entscheiden. Sergey Geiger stellte mit seinem nie gefährdeten 3:0 Satzsieg die 5:4 Führung her, die leider nicht zum 6:4 Gesamtsieg durch Heini Deiseroth ausgebaut werden konnte. Er unterlag seinem Gegner im Entscheidungssatz trotz einer 9:6 Führung mit 9:11 Punkten. Schade!
Nach 140 Minuten Spielzeit ein ausgeglichenes Match, welches mit 5:5 Punkten und 22:22 Sätzen endete.
Dieser Punktgewinn ist der sehr starken Leistung von Sergey Geiger zuzuschreiben. Er blieb an diesem Abend ungeschlagen, gewann das Doppel mit Falk Janßen und seine beiden Einzelspiele.

Es spielten:       
Doppel:               
Falk Janßen/Sergey Geiger 1:0
Jenni Rehbein/Heini Deiseroth 1:0
Einzel:
Falk Janßen 1:1, Jenny Rehbein 0:2, Sergey Geiger 2:0, Heini Deiseroth 0:2.

Mannschaft

01.11.2022 SC Niestetal VII – Dynamo Windrad II 3:7

3 Tage nach dem Sieg in Helsa hatten wir die 2. Vertretung von Dynamo Windrad zu Gast. Für uns bisher ein unbekannter Gegner. Nach den Eingangsdoppeln stand es wiederum 1:1. Nachdem unser 1. Paarkreuz mit Falk Janßen und Jenny Rehbein zum 1:3 Rückstand ohne Chance waren, konnten Sergey Geiger und Heini Deiseroth mit Siegen zum 3:3 Zwischenstand ausgleichen. Ab hier wollte einfach nichts mehr gelingen. Die Gäste erspielten 4 Punkte in Folge zum 7:3 Endstand für Windrad.

Es spielten:       
Doppel: Falk Janßen/Sergey Geiger 1:0
Jenny Rehbein/Heini Deiseroth 0:1
Einzel: Falk Janßen 0:2, Jenny Rehbein 0:2, Sergey Geiger 1:1, Heini Deiseroth 1:1.

29.10.2022 SV Helsa II – SC-Niestetal VII 4:6

Nach einem Sieg durch Falk Janßen/Sergey Geiger und einer Niederlage durch Jenny Rehbein/Heini Deiseroth stand es nach den Eingangsdoppeln 1:1. Hiernach hatte Jenny Rehbein keine spielerischen Mittel bereit, den starken Pfaff zu gefährden. In einem ausgeglichenen Spiel musste sich Falk Janßen im 5. und entscheidenden Satz geschlagen geben.

Im unteren Paarkreuz konnte unsere Mannschaft zum 3:3 ausgleichen. Heini Deiseroth hatte hier zwar Probleme mit seinem unbequemen Gegner, siegte aber im 5. und entscheidenden Satz knapp mit 12.:10 Punkten. Dagegen fertigte Sergey Geiger seinen Gegner mit 3:0 Sätzen ab.

In der zweiten Runde war Falk Janßen dem starken Pfaff völlig unterlegen und musste ihm zur 4:3 Führung gratulieren. Hiernach zeigte Jenny Rehbein ihrem Gegner mit einer sehr starken Leistung die Grenzen auf und bezwang ihn mit 3:0 Sätzen zum 4:4 Zwischenstand. Die letzten beiden  Einzel mussten nun über Sieg, Niederlage oder Unentschieden entscheiden. Sergey Geiger spielte stark auf und konnte mit 3:1 Sätzen die 5:4 Führung herstellen. Im letzten Spiel sah alles nach einem klaren Sieg von Heini Deiseroth aus, denn er führte mit 2:0 Sätzen. Sein Gegner konterte und entschied die nächsten beiden Sätze für sich. Wie schon im ersten Einzel musste Heini Deiseroth wieder in den entscheidenden 5. Satz. Nach einem harten Kampf hatte Heini Deiseroth wieder mit 12:10 Punkten die Nase vorn und der 6:4 Gesamtsieg war unter Dach und Fach.

Es spielten:        
Doppel:               
Falk Janßen/Sergey Geiger 1:0
Jenny Rehbein/ Heini Deiseroth 0:1
Einzel:                  
Falk Janßen 0:2, Jenny Rehbein 1:1, Sergey Geiger 2:0, Heini Deiseroth 2:0. 


04.10.2022 SC Niestetal VII – SC Söhrewald IV 4:6

7. Herrenmannschaft war im zweiten Vorrundenspiel wieder knapp unterlegen!

Nach einem guten Start führte unser Doppel Hans-Günter Berthel/Sergey Geiger mit 2:0 Sätzen, mussten jedoch am Ende ihrem Gegner zu 3:2 Satzsieg gratulieren.Im Doppel zwei lag Jenny Rehbein/Heini Deiseroth bereits mit 0:2 im Rückstand. Die zweite Niederlage drohte, doch hatten Beide die richtige Taktik gefunden und gewannen die restlichen drei Sätze knapp (11:8,12:10,12:10), aber nicht unverdient zum 1:1 Zwischenstand. Im ersten Paarkreuz mit Hans-Günter Berthel und Jenny Rehbein war Berthel zwar nicht chancenlos, konnte aber den 1:2 Rückstand nicht verhindern. Mit einer sehr starken Leistung bezwang Jenny Rehbein die Nr. 1 der Gäste mit 3:1 Sätzen zum 2:2 Ausgleich. Im zweiten Paarkreuz unterlag Sergey Geiger zum 2:3. Anschließend bezwang Deiseroth seinen Gegner mit 3:1 Sätzen zum 3:3 Zwischenstand. Bis zu diesem Spielstand war es eine absolut ausgeglichene Begegnung. Nachdem Hans-Günter Berthel und Jenny Rehbein zum 3:5 unterlegen waren, punktete Sergey Geiger zum 4:5 Anschluss. Im letzten und entscheidenden Spiel des Abends, welches über Unentschieden oder Niederlage entscheiden musste, hatte Heini Deiseroth keine Chance auf einen Sieg und unterlag zum 6:4 Endstand für die Gäste aus Söhrewald.

Die Ergebnisse:
Doppel:
Hans-Günter Berthel/Sergey Geiger 0:1
Jenny Rehbein/Heini Deiseroth 1:0

Einzel:
Hans-Günter Berthel 0:2, Jenny Rehbein 1:1, Sergey Geiger 1:1, Heini Deiseroth 1:1

Mannschaft

13.09.2022 - SC Niestetal VII – TSG Eschenstruth II 4:6

7. Herrenmannschaft startet nach Aufstieg in die 2. Kreisklasse mit knapper Niederlage!

Im ersten Vorrundenspiel hatten wir die 2. Mannschaft der TSG Eschenstruth zu Gast.
Für uns noch ein unbekannter Gegner.
Der Auftakt war eigentlich viel versprechend, denn durch die gewonnenen Eingangsdoppel von Falk Janßen/Sergey Geiger und Jenny Rehbein/Heini Deiseroth gingen wir mit 2:0 in Führung. Die Führung währte jedoch nicht lange, denn das sehr starke 1. Paarkreuz der Gäste siegte gegen Falk Janßen und Jenny Rehbein zum 2:2 Ausgleich. Hiernach konnte unsere
Nr. 3 – Sergey Geiger – mit einem nie gefährdeten Sieg die 3:2 Führung einspielen.
Nachdem Heini Deiseroth und Falk Janßen ihren Gegnern zum 3:4 unterlegen waren, war es Jenny Rehbein in ihrem zweiten Einzel fasst geglückt, den 4:4 Ausgleich herzustellen. Schade, denn sie unterlag nach einer sehr starken Leistung erst im 5. Satz.
Die Gäste führten nun mit 5:3 Punkten. Nach diesem Spielstand konnte für uns nur noch ein Unentschieden erreicht werden. Sergey Geiger gewann hiernach auch sein zweites Einzelspiel zum 4:5 Anschluss. Den noch fehlenden 5. Punkt zum Unentschieden glückte Heini Deiseroth leider nicht, denn er unterlag nach einem sehr lang anhaltenden Spiel im 5. und entscheidenden Satz leider mit 10:12 Punkten.
Beide Punkte an diesem Abend gingen somit an die Gäste aus Eschenstruth.

Es spielten:       
Doppel:
Falk Janßen/Sergey Geiger 1:0
Jenny Rehbein/Heini Deiseroth 1:0

Einzel:
Falk Janßen 0:2, Jenny Rehbein 0:2, 
Sergey Geiger 2:0, Heini Deiseroth 0:2

Mannschaft