Am 27.11.2022 waren wir in Auedamm zu Gast, was fast wie ein Heimspiel für uns war.
Kurzfristig musste Tokessa Hättich einspringen, da die erste Mannschaft am frühen Morgen eine Spielerin brauchte, die mit nach Fritzdorf fuhr. Stefanie Scheiding hatte das „Pech“ als einzige erreichbar gewesen zu sein, sodass sie die weite Reise mit antreten musste.
Julia Klee und Jeanine Mergard konnte sich nach einem 0:2 Rückstand noch den Sieg erkämpfen. Nele Mark und Tokessa Hättich mussten sich leider geschlagen geben. Julia gelang ein Sieg gegen die Nummer 2, was der einzige Punkt bleiben sollte. Jeanine und Nele verloren unglücklich im fünften Satz, sodass ein Unentschieden gar nicht abwegig gewesen wäre. Jetzt heißt es noch einmal im letzten Spiel gegen Langen alles rauszuholen, um den Relegationsplatz fernbleiben zu können.