Spielberichte

27.11.2021 TTC 1967 Hofgeismar - SC Niestetal 6:9

„Alles gut (!?)“

Zu einem historischen - weil aller ersten - SCN-Sieg gegen Hofgeismar in der Hessenliga reichte es am 27.11.2021 in Hofgeismar.
Ebenfalls neu, die Erwiderung der Begrüßung durch Englich, die verbal nicht so ganz fehlerfrei über die Bühne lief wie eigentlich geplant ;-) … aber vielleicht gerade dadurch umso aufmerksamer verfolgt wurde wie sonst!?
Vor ca. 20 Zuschauern gelang ein fast perfekter Doppelstart, denn Doppel 1 + 3 beherrschte seine Gegner in eindrucksvoller Art und Weise, so dass sie ihren heutigen Kontrahenten nur 10 bzw. 11 Punkte in drei Sätzen überließen. Einzig Doppel 2 ging über die volle Distanz, um am Ende hauchdünn mit 15:17 im Entscheidungssatz den Kürzeren zu ziehen.
Vorne merkte man Klee vs. Hinz seine stärker werdenden Rückenbeschwerden ein ums andere Mal an. Graf Junior hingegen merkte man seine weiterentwickelten technischen Fertigkeiten vs. Knittel v.a. im Auf- und Rückschlagbereich an.
In der Mitte folgten zwei sehr kuriose Spielverläufe. Erst beherrschte Koch seinen Gegenüber Sonnabend zweieinhalb Sätze nahezu völlig, um dann aber den Faden fast komplett zu verlieren und im Entscheidungssatz nach Abwehr mehrerer Matchbälle dann doch noch zu triumphieren.

20.11.2021 TSV Sielen – SC Niestetal V 1:9

Am 20.11. traten wir beim Tabellenletzten in Sielen an, der bisher noch keinen Punkt holen konnte. Wir rechneten also fest mit einem Sieg. Und so kam es dann auch. Nach einem 2:1 nach den Doppeln – Siegen von Rüdiger / Rolf und Bernd / Dejun stand die Niederlage von Christian / Siggi gegenüber – gaben wir kein Einzel ab. Bernd (2), Dejun, Rolf, Christian, Siggi und der wieder einmal starke Ersatzmann Rüdiger sorgten für den deutlichen 9:1 Sieg.
20211120 sielen niestetal
Bernd Liebehenz/ Dejun Zhu 1:0
Christian Henrich/ Siggi Schorstein 0:1
Rolf-Dieter Summa/ Rüdiger Brosda 1:0
Bernd Liebehenz 2:0
Dejun Zhu 1:0
Christian Henrich 1:0
Rolf-Dieter Summa 1:0
Siggi Schorstein 1:0
Rüdiger Brosda 1:0

20.11.2021 TSV Eintracht Naumburg – SC Niestetal II 5:5

Revanche fast geglückt!

Nachdem der ungeschlagene Tabellenführer aus Naumburg beim Hinspiel in Niesetal noch beide Punkte mitnehmen konnte, schafften unsere Jungs mit Angelo Wu, Tom Henrich, Jonas und Malte Groß – die jüngste Mannschaft der Liga – im Rückspiel ein Unentschieden. Und fast hätte es sogar zum Sieg gereicht…

Nach den Doppeln stand es 1:1 – Malte und Angelo gewannen, Tom und Jonas verloren. Danach kam es dann direkt zum Topspiel der beiden „Einser“ – Angelo gegen Jonah Botsch, der bisher nur ein Spiel in der Serie verloren hat. Ein tolles Spiel mit vielen knappen Sätzen, bei dem dann Angelo leider im fünften Satz mit 9:11 verlor. Tom konnte dann zum 2:2 ausgleichen, und nach der Niederlage von Jonas war es dann Malte, der zum 3:3 ausglich. Und so ging es weiter – in der zweiten Runde der Einzel verloren Tom und Malte, Angelo und Jonas gewannen, sodass am Ende ein nicht erwartetes 5:5 Unentschieden feststand.
Jungen 18 II
Es spielten:
Tom Henrich/ Jonas Groß 0:1
Angelo Wu/ Malte Groß 1:0
Angelo Wu 1:1
Tom Henrich 1:1
Jonas Groß 1:1
Malte Groß 1:1

12.11.2021 SC Niestetal III - KSV Baunatal 9:7

Am 12.11. gastierte der KSV Baunatal in der Sandershäuser Mühlenweghalle.
Vor der Serie als Abstiegsspiel erwartet, standen beide Mannschaften zum Spielbeginn im oberen Tabellendrittel.
Durch das Fehlen von Maurice Koch und Jens Bürger kamen Lukas Vischer und Reinhold Schuwirth ins Team.
Zwangsläufig neue Doppelkonstellationen brachten uns eine 2:1 Führung.
Im Verlauf des Spiels konnten wir im vorderen Paarkreuz, in dem Baunatal den besten Spieler der Liga stellt, einen Punkt durch Gabriel Fassold holen.
Die Mitte mit Lukas Vischer und Malte Seufer holte alle Punkte nach Niestetal und im hinteren Paarkreuz holten wir überraschend und enttäuschend nur einen Punkt durch Koray Kücük.
Damit ging es mit einer 8:7-Führung ins Schlussdoppel, dass auf Niestetaler Seite mit Reinhold Schuwirth und Harry Hamberger aufgestellt war.
Beide hatten im Verlauf beide Einzel verloren und das Schlußdoppel der Baunataler gehört zu den erfolgreichsten Paarungen.
Die ersten beiden Sätze gingen noch deutlicher als befürchtet nach Baunatal. Aber durch eine kaum noch zu erwartende Steigerung unseres Doppels holten wir die drei folgenden Sätze und damit das Ganze Match nach Hause.

Fazit: erneut ein knapper Sieg durch eine geschlossene Mannschaftsleistung.

Als Tabellenführer müssen wir den Nicht-Abstiegsfokus nun wohl gegen den Aufstiegsfokus tauschen 😊

Es spielten:
Gabriel Fassold 1:1
Reinhold Schuwirth 0:2
Lukas Vischer 2:0
Malte Seufer 2:0
Harry Hamberger 0:2
Koray Kücük 1:1
Schuwirth/ Hamberger 2:0
Vischer/ Seufer 0:1
Fassold/ Kücük 1:0

20.11.2021 SC Niestetal II - SG 1910 Marbach 6:0

Schneller Sieg gegen Marbach

Am Samstag hatte die zweite Mannschaft die SG Marbach zu Gast.
Der Gegner trat leider nur zu dritt und nicht in Bestbesetzung an, sodass wir nach knapp einer Stunde Spielzeit wieder einen 6:0 Sieg feiern konnten. Nur im Doppel mussten Steffi und Julia einen Satz abgeben. Die Einzel konnten Julia, Steffi und Nele alle mit 3:0 für sich entscheiden. Nächsten Samstag haben wir Rennertehausen zu Gast und wollen unsere Siegesserie weiter ausbauen.

19.11.2021 SC Niestetal III - TSG 1895 Eschenstruth 9:2

Spielbericht 3.Herren Bezirksklasse 19.11.2021: „Jüngste Mannschaft - höchster Sieg“. Auch die Oldies aus Eschenstruth konnten den bemerkenswerten Lauf der 3.Herren in der Bezirksklasse nicht stoppen. Mit der jüngsten Bezirksklassemannschaft ever und dem höchsten Sieg der Saison schickten wir die sympathischen Männer aus Eschenstruth in die Duschen und uns vorübergehend an die Tabellenspitze! Top Leistungen im 1. Paarkreuz, unsere konstante Stärke in den Doppeln und drei hochmotivierte Youngster im Alter zwischen 14 und 15 Jahren, waren am Ende der Garant für einen ungefährdeten Sieg. Da der Mannschaftskapitän wegen Knieproblemen nicht aktiv am Spielgeschehen teilnehmen konnte, war Jens Bürger der älteste Spieler der Mannschaft. Er hob den Altersdurchschnitt von 21 auf 26 Jahre. 

Am 03.12.2021 geht es nun gegen Rengershausen, eine der stärksten Mannschaften der Klasse.

Die Spielbilanzen in der Übersicht:
Doppel:
Seufer/Bürger 1:0
Unkelbach/Koch 1:0
Kücük/Zhu 0:1
Einzel:
Sascha Unkelbach 2:0
Malte Seufer 2:0
Jens Bürger 1:0
Koray Kücük 0:1
Maurice Koch 1:0
Dejun Zhu 1:0

20211119 niestetal eschenstruth (2)
... so sehen Sieger aus 


20211119 niestetal eschenstruth (1)

>120 Jahre gegen <30 Jahre, am Ende siegte die Erfahrung











19.11.2021 SC Niestetal VIII - FSK Vollmarshausen 1897 III 8:2

Unser Serienspiel der 8.Mannschaft wurde am 19.11. gegen Vollmarhausen mit 8:2 Punkten gewonnen. Serge Geiger und Jürgen Klee haben das Doppel und ihre Einzel relativ klar gewinnen können. Dietmar Dedecke und Willi Ulrich haben das Doppel gewonnen, mussten sich doch 1 mal jeweils im 5. Satz knapp geschlagen geben. Nach dem Spiel wurde mit den Spielern aus Vollmarshausen noch lange diskutiert und Erfahrungen ausgetauscht.

In der nächsten Woche stehen noch die Spiele gegen Guntershausen II und KSV Baunatal IV an. Wir hoffen, dass wir diese Spiele zu unseren Gunsten endscheiden können und somit den 2. Tabellenplatz in der Vorserie behalten.

19.11.2021 SV Helsa 1945 – SC Niestetal IV 1:9

Schneller Besuch in Helsa

Am Freitagabend ging die 4. Mannschaft, immer noch deutlicher Tabellenführer ohne einen abgegebenen Punkt, gegen die Mannschaft aus Helsa an den Tisch.
Mit einem 2:1 konnten wir aus den Doppeln in die Einzelspieler gehen. Das verlorene Doppel sollte auch das einzige Match sein was wir abgeben mussten.
Alle anderen Spiele wurden souverän durch Groß, Fischer, Seeberg, Gasser, Krug und Niederbremer gewonnen.
Nach einer Spielzeit von knapp 2 Stunden stand das 9:1 Endergebnis für die 4. Mannschaft auf dem Plan.
Wir freuen uns auf das nächste Spiel am Dienstag gegen PSV Kassel.

20211119 Niestetal Helsa (1)

13.11.2021 SC Niestetal – OSC Vellmar 9:1

2. Sieg  für unsere Minis
20211113 Niestetal vellmar
Unsere jüngste Mannschaft ging aufgrund einer kurzfristigen Erkrankung von Jakob Seidelmann zu dritt an den Start. Die Gegner vom OSC Vellmar war ebenfalls zu dritt mit einer reinen Mädchenmannschaft.
Das Doppel spielten Jonas Graf und Quentin Bogner und gewannen ohne Probleme 3:0. Jonas Graf und Quentin Bogner gewannen ihre drei Einzel mit 3:0. Colin Wiesner gewann zwei Einzel und verlor leider ein Einzel knapp.
Tolle Leistung Jungs, weiter so!
Es spielten:
Jonas Graf/Quentin Bogner 1:0
Jonas Graf 3:0
Colin Wiesner 2:1
Quentin Bogner 3:0

13.11.2021 SC Niestetal III - TSF Heuchelheim 1888 5:5

Hart umkämpfter Punkt gegen Heuchelheim.
20211113 niestetal heuchelheim
Am Samstag den 13.11 hatten wir nach 5 Wochen Spielpause den TSF Heuchelheim zu Gast. Nachdem wir schon mit 1:1 in den Doppeln in das Spiel gestartet sind, ging es spannend weiter und die Einzel verliefen ebenso ausgeglichen. Am Ende stand es 5:5 und wir waren konnten mit einem Glas Sekt auf unseren gemeinsam erkämpften Punkt anstoßen. Am 28.11 und am 12.12 erwarten uns nochmal zwei weitere starke Gegner vor der Winterpause.

13. u. 14.11. SC Niestetal gegen Langen und Staffel

TTC Langen 1950 – SC Niestetal 8:2
SC Niestetal - TTC G.-W. Staffel 1953 II 6:4 
20211114 niestetal staffel
Doppelspieltag für unsere Regionalliga Damen!

Am Samstag durfte die 1. Damenmannschaft mit der Aufstellung Ciepluch, Mundry, Klee und Mark zum südhessischen TTC Langen 1950 fahren. Die Spieltagsmatchwinnerin Julia Klee zeigte einen starken Auftritt mit zwei beigesteuerten Punkten, im Doppel mit Janina Ciepluch und einem im Einzel. Endergebnis: 2:8

Ciepluch/Klee 1
Klee 1

Am Sonntag stand ein Heimspieltag in Bestbesetzung gegen den TTC G.-W. Staffel 1953 II an. Nach einem souveränen Start durch zwei Doppelsiege, wurde der Spielverlauf noch deutlich spannend, endete allerdings mit einem 6:4 Sieg für unsere Mädels. Vor allem Janina Ciepluch glänzte durch ein starkes 5-Satz Spiel gegen Anne Bundesmann.
Endergebnis 6:4

Ciepluch/Maksimenko 1
Moor/Mundry 1
Ciepluch: 2
Moor 1
Mundry 1

13.11.2021 SC Niestetal - TV Eichelsdorf 6:2

Erster Sieg in der Hessenliga!

Unsere Mädchenmannschaft mit Lara Henrich, Tabea Bogner, Linn-Kara Sendke und Frida Reum könnte noch in der U15-Klasse starten - da es aber nicht ausreichend Meldungen für diese Klasse gab, spielen sie bei den "großen" Mädchen mit, in der U18 Hessenliga. Der Altersunterschied war in den ersten Spielen zu merken, trotz durchweg guter Leistungen sprangen keine Punkte heraus. Davon haben sich die vier aber nicht entmutigen lassen, im Gegenteil - der Spaß war immer da, die Motivation hoch und im Heimspiel gegen die Gäste aus Eichelsdorf (ein Stadtteil von Nidda im Wetteraukreis) am 13.11. klappte es dann endlich, die Mädchen belohnten sich für ihr gutes Training! Nach den Doppeln stand es 1:1 - Lara und Linn-Kara gewannen, Tabea und Frida verloren in knappen Sätzen. Danach ging es dann richtig los - Vier Siege in Folge, tolle Spiele mit grandiosen Ballwechseln! Lara brachte die Mannschaft mit 2:1 in Führung, Tabea baute die Führung auf 3:1 aus. Linn-Kara erhöhte auf 4:1, Frida sorgte dann mit ihrem Sieg dafür, dass zumindest das Unentschieden schon feststand. Zwar musste Lara ihrer Gegnerin gratulieren, Tabea machte dann aber den Sack zu und holte den Punkt zum deutlichen und verdienten 6:2 Erfolg.

Die Motivation war bei den Mädchen auch trotz der Niederlagen zu Beginn der Serie groß, der erste Sieg gibt jetzt noch einen zusätzlichen Schub!
Das nächste Spiel ist am 20.11. auswärts in Heuchelheim.

Es spielten:
Lara Henrich/Linn-Kara Sendke 1:0
Tabea Bogner/Frida Reum 0:1
Lara Henrich 1:1
Tabea Bogner 2:0
Linn-Kara Sendke 1:0
Frida Reum 1:0

20211113 Niestetal eichelsdorf