News

Der SC Niestetal und Jumpers Kassel werden am 24.06. unter der Schirmherrschaft der Gemeinde Niestetal und des DOSB einen Ukraine-Benefiz durchführen. Mit Timo Boll und dem in Kiew geborenen Dimitri Ovtcharov werden die beiden besten Spieler Deutschlands im Programm eingebunden sein. Ziel ist es einen nennenswerten Betrag für die Ukraine-Hilfe Kassel zu erlösen.
Binnen einer Woche sind rund die Hälfte der 750 zur Verfügung stehenden Karten verkauft. Auffällig ist das besonders aus den Ballungsräumen Frankfurt und Hannover größere Kartenkontingente geordert wurden. Wir würden uns freuen, Dich/Deine Freunde/Kollegen, vielleicht sogar unter Einbindung Deines Vereins oder besonderer Mandanten für das Projekt gewinnen zu können.

Also: Mach mit und unterstütz den guten Zweck. Besorg Dir Deine Karte, so ein TT-Spektakel wird die Region Nordhessen in den nächsten Jahrzehnten nicht mehr präsentiert bekommen.


Mit Christian Gleitsmann konnte sich die 1. Herren sehr gut verstärken. Den sympatischen Lippstädter zog es vor drei Jahren nach Kassel; über den Umweg Harleshausen fand er nun dieses Jahr den Weg zum SCN. Der Rechtshänder arbeitet als Lehrer an einer Kasseler Grundschule und dürfte mit seinem spinreichen, sicherem Angriffsspiel ein Garant, sowohl für attraktive Ballwechsel als auch viele Spielgewinne, im mittleren Paarkreuz der Hessenliga sein. Darüber hinaus ist er ein top Trainingspartner.
Willkommen in Niestetal, Christian - allez!!

Gleitsmann Christian Transfer

Zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte traf sich eine kleine Gruppe von 15 Mitgliedern des Sportclubs Niestetal, um traditionell am Vatertag wandern zu gehen. Die Aktion wurde von Jenny Rehbein ins Leben gerufen. Sie plante auch die Route, die uns von der Mehrzweckhalle aus über den Sandershäuser Berg durch den Wald in Richtung Grillplatz führte, wo eine Rast eingelegt wurde und wir liebevoll von einer Gruppe Väter umsorgt wurden. An der Fulda entlang und anschließend durch Sandershausen kamen wir alle wieder gut an der Mehrzweckhalle an. Alle Mitglieder hatten viel Spaß und freuen sich schon auf eine Wiederholung im nächsten Jahr.

Am 21. und 22. Mai fanden nach der Coronapause wieder die alljährlichen Hessischen Jahrgangsmeisterschaften in Polheim statt. Im Kampf um die Podestplätze waren einige Niestetaler Talente am Start.
Bei den Jüngsten (Jungen 9 und jünger)
spielten Jonas Graf und Alexander Range mit.
Jonas schaffte bei seiner ersten Teilnahmen an einem Verbandsturnier den Sprung ins Achtelfinale.
Dies gelang auch Tom Henrich in der AK 11. Das beste Ergebnis gelang Angelo Wu mit dem Einzug ins Viertelfinale in der AK 12.
Shania Huning und Mara Gebhardt vertraten den SCN in der AK 10 und konnten sich bei ihren ersten Hessischen Jahrgangsmeisterschaften leider noch nicht aus der Gruppe herausspielen. 
Ganz knapp verpasste ebenfalls Frida-Marie Reum den Einzug in die Endrunde bei der ältesten Mädchenkonkurrenz AK 12.
Wir gratulieren allen Niestetaler Spieler und Spielerinnen zu ihren Erfolgen.
Einige von ihnen dürfen auch im nächsten Jahr bei diesem Turnier auf Medaillenjagd gehen.

Wu Angelo